Archive | weltretten

Tags:

Das 100$-Projekt: für jedes Kinder der Welt ein Laptop

Posted on 02 Juni 2009 by Helge Seekamp

Um die ärmsten Kinder auf das Niveau der industralisierten Ländern zu bringen, ist diese Idee entstanden. Ein humanitäres Projekt, das wirklich fasziniert. Aber seht es selbst an:

Link: sevenload.com
Link: sevenload.com

Comments (1)

Tags: ,

Welche Sorte „Profetie“ ist für die Postmoderne angesagt?

Posted on 01 Januar 2007 by Helge Seekamp

Auf welche Formen der „Profetie“ lassen sich die Zeitgenossen der Postmoderne ein und auf welche die aus dem Zeitsegment der „Moderne“ (ganz zu schweigen die Typen aus der Vormoderne, dem agrikulturellen Zeitalter). Alle leben ja auf unserem Globus zeitgleich nebeneinander her…
Sich darüber klar zu werden, zu wem rede ich mit welcher Sprache und mit welcher Argumentationsfigur, ist also äußerst wichtig, um nicht aneinander vorbei zu reden. Das wurde mir besonders deutlich nach der Lektüre von…
Klaus Rudolf Berger: Einspruch gegen die Oberflächlichkeit, Lebe sinnvoll, denn es kommt auf dich an! Schwengeler 2006
einspruch0001.thumbnail.jpg
Hier meine Rezension:

Ein 204 Seiten starkes Buch, das als „Aufruf zur Besinnung und zur Umkehr“ mahnt. Dabei will Berger (laut Klappentext) „Konzepte, die der Auflösung menschlicher Lebensqualität entgegenwirken“ in das Gespräch einbringen. Als Christ bietet er ein Konzept an, das in der Umkehr zu dem dreieinigen Gott sinnvolles Leben verspricht. Continue Reading

Comments (0)

Tags: ,

Neues Wirtschaften im christlichen Geist

Posted on 31 August 2006 by Helge Seekamp

700 Organisationen arbeiten schon nach diesem Prinzip, das die Fokolarbewegung in Südamerika erstmalig entdeckt und kultiviert hat. Ziel: Konsequent nach dem Evangelium leben auch im Führen einer Firma.

13 Jahre Erfahrung liegen hinter dieser brasilianischen initative und gewaltige Veränderungen auch gesellschaftlicher Art werden deutlich.

Das Grundprinzip heißt „Teilen“: materielles und geistliches Teilen und Talente teilen…

Das Prinzip geht durch „Solidarkapital“. Das bedeutet: mit wenig Geld können Unternehmen gegründet werden.
• Investitionen werden wieder möglich
• Die Not wird verändert
• eine Kultur des Gebens wird eingeübt

Continue Reading

Comments (0)

Über mich

Helge Seekamp ist mit 50% als Pfarrer in der ev.-ref. Kirchengemeinde St. Pauli (Lemgo) angestellt, mit weiteren 50% wirkt er als Geschäftsführer von http://www.endlich-leben.net seit 1994 (Gründungsmitglied) bei der Entstehung eines diakonischen Selbsthilfenetzwerks mit. Ehrenamtlich entwickelt er als Vorsitzender von ACC-Deutschland (Association of Christian Counsellors in Deutschland) www.acc-dachverband.de die Qualitätssicherung von BeraterInnen im Kontext der Deutschen Gesellschaft für Beratung weiter. Meine wissenschaftlichen Texte finden sich im Research-Network: Follow me on ResearchGate

Meine Bibliothek